De plattdüütsche Landkoort snackt

Viele Orte in Norddeutschland führen neben ihrem amtlichen hochdeutschen Namen einen zweiten, inoffiziellen Namen – und der ist plattdeutsch. Unsere “plattdüütsche Landkoort” bildet diese ab: geschrieben und gesprochen. Beim Klick auf einen markierten Ort in der Karte oder in der darunterstehenden Liste erscheint in einem Fenster die plattdeutsche Fassung, die per Klick auf den Audio-Player angehört werden kann. 

Bei mehreren Orten sind auch plattdeutsche Bezüge zu finden, beispielsweise, wenn dort ein Autor gelebt hat.

Landkarte im Vollbildschirm

Scroll to Top