Presse

Pressekonferenz in Berlin

Am 13. Dezember 2016 haben die Projektbeteiligten die Ergebnisse der Untersuchung im Rahmen einer Pressekonferenz bei der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin vorgestellt. Hartmut Koschyk, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, wies in seinem Grußwort auf die Relevanz derartiger Umfragen hin: “Denn erst, wenn man die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für eine Sprache kennt, kann man ihre Förderung auch effektiv betreiben.”

Projektbeteiligte INS und IDS
Hartmut Koschyk, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Reinhard Goltz (Projektleiter INS) und Albrecht Plewnia (Projektleiter IDS) sowie Ludwig M. Eichinger (Direktor IDS)

Berichterstattung in der Presse

Pressemeldung INS und IDS (13.12.2016)

Studie: Plattdeutsch im Kommen (Deutschlandradio Kultur 14.12.2016)

Hartmut Koschyk: Vorstellung der Ergebnisse der aktuellen Erhebung ‘Status und Gebrauch des Niederdeutschen 2016’ (13.12.2016)

Meist jede twete versteiht goot Platt (Tagesspiegel 13.12.2016)

Plattdeutsch erholt sich (Tagesspiegel 13.12.2016)

Scroll to Top